Kolpingsfamilie und Malteser Willich weiter gemeinsam im Kampf gegen Corona

Corona TestzentrumDie Kolpingsfamilie Willich unterstützt seit Ostern 2021 aktiv mit vielen Mitgliedern die Corona Schnelltestzentren der Willicher Malteser in den Ortsteilen Schiefbahn. Aufgrund der engen Verbindung zwischen den Leitungen beider Willicher Gruppierungen, wurde aus einer Idee, die Kolpingsfamilie in den gemeinsamen Kampf der Malteser gegen Corona einzubinden, schnell konkrete Wirklichkeit. Viele Kolpinger - mit und ohne medizinischen Vorkenntnissen - meldeten sich auf den Aufruf des Vorstandes. Mit Informationen und Schulungen durch die Malteser Willich im Bereich Hygiene, Anatomie des Nasen-Rachenraums und in der Durchführung von Coronatests wurden die Kolpinggeschwister für den Einsatz qualifiziert. An sieben Tagen in der Woche arbeiten unsere ehrenamtlichen Helfer als Tester, Vorbereiter oder im Backoffice gemeinsam mit den Maltesern sowie anderen Unterstützern und führen dabei täglich mehr als 600 Schnelltests durch.

Kolpingimker bereiten Frühjahr vor

Imker bereiten Fruehjahr vorDer Winter ist für die Honigbienen eine sehr ruhige Zeit. Sie bleiben in ihrer Beute und haben genug damit zu tun, dort eine erträgliche Temperatur zu halten. Währenddessen bringen die Imker das viele Material auf Vordermann, das dann im Frühjahr und Sommer wieder zum Einsatz kommt. Hier sieht man einen Rahmen aus einem Honigraum, aus dem wir das Wachs entfernen und sammeln, so dass es eingeschmolzen, gereinigt und zu neuen Mittelwänden verarbeitet werden kann. Diese Mittelwände werden dann wieder in die Holzrahmen eingesetzt, so dass die Bienen sie zu neuen Waben ausbauen können. Dafür enthalten die Mittelwände bereits eine wabenförmige Prägung, die den Bienen als Fundament und Bauhilfe dient.

Ein kleiner Weihnachtsgruß für alle Mitglieder der KF Willich

Weihnachtsgruss KF Mitglieder

Kolpinggedenktag 2020

KGT2020In diesem Jahr feierte die Kolpingsfamilie Willich am 5. Dezember Ihren alljährlichen Kolpinggedenktag unter Corona - Bedingungen.

Während man sich sonst nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche zu einem gemütlichen Beisammensein mit Weckmann und Glühwein in einer Gaststätte traf, beschränkte sich die Kolpingsfamilie in diesem Jahr auf einen Wortgottesdienst. 46 angemeldete Mitglieder hatten sich in Sankt Katharina eingefunden, um den von Maria Wefers und Kirsten Schwikkard vorbereiteten Wortgottesdienst gemeinsam zu feiern.

Im Anschluss ehrte die Kolpingsfamilie Ihre Mitglieder Elisabeth Beenen-Hülsmann und Hermann Schüngel für 40 Jahre Treue zum Verein. Beim Abschied gab es für jeden dann einen Weckmann mit einem Glas Kolpinghonig zum Mitnehmen.

KF Willich im Kolpingmagazin

KolpingmagazinDie Wahrung der Schöpfung ist die größte Herausforderung vor der die Menschheit steht.

Ein viel zitiertes Wort Adolph Kolpings spricht von 'den Nöten der Zeit, die uns lehren was zu tun ist'. Es trifft aber nicht nur bezogen auf die damaligen und teilweise auch noch heute herrschenden
Verhältnisse, sondern u. a. auch auf die Auswirkungen der drohenden Klimakatastrophe zu. Wie geht man bei Kolping mit dieser Menschheitsaufgabe um?

In der aktuellen Ausgabe des Kolpingmagazins (03/2019) werden Projekte von Kolpingsfamilien zu diesem Thema vorgestellt, u.a. auch die Aktivitäten unserer KF.

Den gesamten Artikel gibt es hier als PDF zum Nachlesen.

KarteKolping Thumbnail

Zum Seitenanfang